AraAppaloosa

Mit der Zucht des Araappaloosa wird in Deutschland relatives Neuland betreten. Es gab in der Vergangenheit schon einige wenige Zuchtversuche über deren weiteren Verbleib allerdings nichts bekannt ist. Wir wollen hier ein Pferd für den Distanzsport kreieren , das auch hier den Appaloosa würdig vertritt. Parallel dazu wird ein sehr im arabischen Typ stehender Appaloosa gezüchtet. Wir bevorzugen dafür Deutsch-Ägyptische Linien bei den Vollblutarabern, weil in unseren Appaloosas auch noch ein Schuß Vollblutaraberblut über die Red Eaglelinie - Ferras - Ferdin bis hin zu Astaled und Mesaoud vorhanden ist. Ursprünglich gab es wohl auch Tigerschecken bei den Vollblutarabern, die aber von den Beduinen herausgezüchet wurden

(Q. Pferde aus Licht und Schatten, Ursula Schmidt-Basler).

>> Der Colorado Ranger

Die Geschichte der Rangerbreds begann im Jahre 1878 als der türkische Sultan dem US General Grant zwei orientalische Hengste schenkte. Die Hengste sollten unter dem Namen Leopard und Linden Tree in die Geschichte der Colorado Ranger eingehen.

Linden Tree war ein Blauschimmel, der mit zunehmendem Alter bis auf die Mähne und den Schweif weiß wurde. Es handelte sich zweifelsfrei um einen Berberhengst, der 1874 geboren und aus dem Gebiet des heutigen Lybien kam.
Leopard, damals als grauer Apfelschimmel bezeichneter Vollblutaraberhengst war 1873 in Arabien von der Beduinenfamilie Iban Mhayd unter dem Namen Obeyan I gezüchtet worden.

Aus der gleichen Zucht stammt der berühmte Hengst Zobeyni, der möglicherweise als Vater oder Großvater in Frage kommen könnte. Zobeyni wiederum ist der Großvater von Mesaoud, der dreimal im Pedigree von Ferdin auftaucht. Ferdin und Rasima (geht auch 2x auf Mesaoud) zurück, sind die Eltern von Ferras dem Vater von Red Eagle (Appaloosa- Linienbegründer).

1894 wurden beide Hengste auf der Colbyranch mit einheimischen Stuten in konsequenter Linienzucht angepaart. Der Erfolg war durchschlagend. Töchter dieser Hengste wurden nach Colorado verkauft, wo sie zusammen mit Tony einem Leopardsohn, und einem weiteren importierten Berberhengst namens Spotte, angepaart wurden.

Auch trat ein neuer Hengst ins Rampenlicht: Waldron Leopard, ein gefleckter Hengst unbekannter Abstammung, der möglicherweise ein Starbuck Leopardsohn war. Mike Ruby ein Pferdezüchter aus Colorado, erwarb Patches, ein Sohn von Tony und Max ein Sohn von Waldron Leopard. Mit den Colbystuten kreierte er damit die Rasse der Colorado Ranger.

Bedingung für einen Eintrag als Colorado Ranger ist die Abstammung. Sie muss auf Leopard oder Linden Tree oder auf Max zurückgehen.

Rassetypisch gesehen handelt es sich um eine Variante der Appaloosas, man könnte sagen um eine recht ursprüngliche Form der Araappaloosas.

zurück

Mesaouds Penta Star

> Appaloosa “old style”

> mit Quarter Horse Blutanteil

>Thoroughbred